Ich bin wieder zurück auf der Schanze!

Vor 14 Wochen musste ich mein linkes Knie am Meniskus operieren. Ich absolvierte während diesem Zeitpunkt die Spitzensport RS in Magglingen. In einem der ersten Trainings im Kraftraum im Frühling gab es einen heftigen Knack im Knie. Danach konnte ich mein Bein nicht mehr ganz durchstrecken und es schmerze in jedem Sprungkrafttraining bei Sprungformen.

Ich ging wenige Tage später zur Ärztin in Magglingen. Sie verwies mich in die Hirslanden Klinik in Biel für ein MRI. Leider durfte ich in diesem Zeitraum nicht mehr trainieren und hatte direkt Zeit für die Untersuchung. Wenige Stunden später hatte ich eine Besprechung mir Dr. Bachmann in der Hirslanden Klinik in Biel. Der Fall war klar, der Meniskus war komplett angerissen, zudem löste sich ein Teil vom Meniskus ab und quetschte sich unter die Kniescheibe, was mir die komplette Streckung verunmöglichte.

Am 12. Mai 2021 operierte ich dann mein linkes Knie. Die Operation verlief nach Plan und ich durfte danach eine Woche zu Hause bleiben und mich auskurieren. Danach rückte ich wieder mit Krücken nach Magglingen ein. Tägliche Physiotherapie half mir über die gesamte Reha-Zeit für eine perfekte Genesung. Nach 4 Wochen konnte ich dann die Krücken wieder bei Seite legen. Anfangs musste ich wirklich wieder lernen laufen. Die ersten Velotrainings durfte ich dann kurz darauf auch wieder starten. Zu beginn haben mir einbeinige Stabilisationsübungen sehr viel Mühe und auch Schmerz bereitet.

Während der gesamten Reha Zeit in Magglingen investierte ich sehr viel Zeit in Rumpfkraft und Grundlagenausdauertraining. Die letzten viel Wochen der RS konnte ich dann das Training wieder voll hochfahren und trainierte bis zu 27 Stunden im Kraftraum und in der Natur.

Am 20. August 2021 beendete ich dann die Zeit in der Sport RS in Magglingen. Dank dieser sehr hilfreichen Zeit und grosszügigen Unterstützung der Schweizer Armee, ist es mir möglich, positiv auf die kommende Wintersaison zu blicken.

Am 24. August fuhr ich auf den Einsiedler Schanzen den Auslauf hinunter und machte Übungen, um das Gefühl für mein Material wieder zu erlangen.

Heute 26. August 2021 absolvierte ich die ersten Sprünge. Ein Sprung auf der 50-Meter Schanze und dann noch fünf Sprünge auf der 70 Meter Schanze. Bereits nach zwei Sprüngen hatte ich wieder ein sehr gutes Gefühl fürs Skispringen. Wirklich erstaunt war ich, wie schnell ich wieder auf ein gutes Sprung Niveau zurückgekehrt bin.

Nächste Woche geht es auf Trainingskurs in Planica und ich wie immer, alles geben, um meine Sprungqualitäten und physischen Werte zu verbessern.

Sportliche Grüsse

Dominik

1 Comment

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s